Gute Ergebnisse für die Jugendmannschaften in der Bezirksendrunde

Durch sehr gute Leistungen an den beiden Vorrundenspieltagen haben sich die Jugendmannschaften des ASC Betra für die Endrunde um die Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Der erste Spieltag der Endrunde der männlichen U17 Jugendmannschaft fand am Samstag den 06.04. in Reutlingen statt. Im ersten Spiel des Tages traf man auf den Gastgeber des PSV Reutlingen. In einem hart umkämpften Spiel gab es eine knappe Niederlage mit 20:25 / 26:28. Auf den starken Vorrundengegner und aktuellen Tabellenführer aus Rottweil traf man im zweiten Spiel, welches trotz eigener guter Leistung leider deutlich verloren ging (17:25 / 12:25). Der dritte Gegner des Tages (TSV Flacht) konnte leider nicht antreten, dieses Spiel wurde für den ASC gewertet. In der sechs Mannschaften umfassenden Endrunde belegt der ASC den vierten Tabellenplatz. Der letzte Spieltag findet am 04.05. in Pfullingen satt, Gegner sind dann der TV Rottenburg und der VfL Pfullingen.

Die U17 Mädchenmannschaft traf am selben Tag in Mönsheim in Ihren ersten beiden Spielen auf den TSV Schönaich (25:8 / 25:7) und den VfL Sindelfingen (25:12 / 25:7), diese Spiele wurden klar gewonnen. Im dritten Spiel hieß der Gegner TSV Gärtringen, eine Mannschaft die wie Betra in Ihrer Vorrundengruppe alle Spiele gewinnen konnte. Die Zuschauer sahen ein großartiges Spiel. Bis zur Hälfte eines jeden Satzes war das Ergebnis ausgeglichen. In der jeweiligen zweiten Satzhälfte gelang es dem ASC davonzuziehen, was am Ende zu einem etwas schmeichelhaften Sieg mit 25:15 und 25:19 führte. Mit der bisher gezeigten Leistung sind die jungen Betraer Damen Favorit auf den Titel des Bezirksmeisters, dazu gilt es aber im letzten Spieltag am 04.05. ihre noch ausstehenden Spiele gegen den TSV Burladingen (Ausrichter des Spieltags), den VC Mönsheim, den SSV Rübgarten und den TSV Calw zu gewinnen. Als Belohnung winkt die Teilnahme an den Württembergischen Meisterschaften (25.05.).